Korinna Bade/ April 13, 2018

Am 9. Juni 2018 führen wir in Halle zum 11. Mal eine Landesendrunde der Mathematik-Olympiade für die Grundschuljahrgänge 3 und 4 durch. Wir benötigen wieder einige Helfer, für die Korrektur, für die Aufsicht und für die Organisation, vorzugsweise aus dem Raum Halle. Auf unserer Webseite http://mogs.elemente.org/aktuelle-olympiade/ findet man alle Informationen und den Link zur Helferanmeldung.

Korinna Bade/ März 24, 2018

Bei der 3. Runde des Auswahlverfahrens für die Internationale Chemie-Olympiade, die in Göttingen vom 3. bis 10. März stattfand, konnten sich fünf Schüler Sachsen-Anhalts unter den besten 16 platzieren. Sebastian Witte (Bismarck-Gymnasium Genthin), Nicole Musielak (Martin-Luther-Gymnasium Lutherstadt Eisleben) sowie Roman Behrends, Max Herrmann und Frederik Laurin Walter (alle Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg) qualifizierten sich damit für die 4. Runde zur Ermittlung der deutschen Nationalmannschaft für die Internationale Chemie-Olympiade, die vom 22. bis 29. Mai in Kiel stattfindet.
Mit fünf Startern in der 4. Runde stellt Sachsen-Anhalt die meisten Teilnehmer aller Bundesländer. Das ist ein ganz hervorragendes Ergebnis! Wir gratulieren Sebastian, Nicole, Roman, Max und Frederik zu diesem herausragenden Erfolg und wünschen ihnen für die 4. Runde viele gute Ideen!

Korinna Bade/ März 22, 2018

Am 14. März ermittelten an der Landesschule Pforta in Schulpforte 81 Schülerinnen und Schüler die Landessieger Sachsen Anhalts im Wettbewerb „Chemie – die stimmt!“, der Chemieolympiade für die Klassenstufen 8 bis 10. Die Sieger in den drei Klassenstufen sind Chantal Schlenther und Sebastian Lange (beide Ökumenisches Domgymnasium Magdeburg) und Frederik Laurin Walter (Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg). Die jeweils sechs Erstplatzierten der 9. und 10. Klassen vertreten Sachsen-Anhalt bei der 3. Runde, die vom 12. bis 15. Juni 2018 an der Hochschule Merseburg stattfinden wird. Dort werden dann die Besten aus den drei mitteldeutschen Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie aus Baden-Württemberg ermittelt. Die 4. Runde als bundesweite Finalrunde ist vom 19. bis 22. September 2018 in Leipzig geplant.
Unser Landesförderverein eLeMeNTe e.V. hat bei der 2. Runde erneut zwei Schulsonderpreise vergeben, die an das Hans-Dietrich-Genscher-Gymnasium Halle und an die Landesschule Pforta Schulpforte gingen.
Die Ergebnisse der Landesrunde in Sachsen-Anhalt findet man auf https://www.chemie-die-stimmt.de/preistr%C3%A4ger/2-runde-2017-18/

Korinna Bade/ März 17, 2018

Bei der 3. Runde des Auswahlverfahrens für die Internationale Physik-Olympiade, die in Göttingen stattfand, konnten sich Titus Bornträger (Georg-Cantor-Gymnasium Halle) und Lucas Paul Kersten (Fallstein-Gymnasium Osterwieck) unter den besten 15 platzieren und damit für die 4. Runde des Auswahlverfahrens qualifizieren. Außerdem erhielt Ricardo Ochel (Ökumenisches Domgymnasium Magdeburg) ein Forschungspraktikum am DLR Göttingen als Sonderpreis.

Mit zwei Startern in der 4. Runde Ende Mai in Bremerhaven hat Sachsen-Anhalt ein hervorragendes Ergebnis erreicht, das erstmalig 2013 gelang, als Sascha Lill und David Stein so weit vorstießen und sich Sascha auch für die Internationale Physik-Olympiade qualifizieren konnte. Wir gratulieren Titus und Lucas zu diesem herausragenden Ergebnis und wünschen ihnen für die 4. Runde viel Erfolg!

Korinna Bade/ März 17, 2018

Bei der Landesendrunde der 14. Physik-Olympiade in Sachsen-Anhalt konnten heute fünf 1. Preise vergeben werden. Sie gingen an Caspar Frederic Hentrich, Ivo Jagarzewski, Brendan Berg und Damian Groß (alle Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg) sowie an Anton Lochmann (Domgymnasium Merseburg). Anton Lochmann erreichte als einziger Teilnehmer die volle Punktzahl und wurde mit dem Sonderpreis des Bildungsministers geehrt.

Die dreistündige Klausur der Olympiade, die traditionell an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg durchgeführt wurde, bearbeiteten insgesamt 78 Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 8 bis 10 aus 40 Gymnasien und 2 Gesamtschulen des Landes Sachsen-Anhalt. In allen drei Wettbewerbsklassen mussten fünf anspruchsvolle Aufgaben gelöst werden. Insgesamt wurden 5 erste, 8 zweite und 11 dritte Preise sowie 17 Anerkennungspreise vergeben. Preisträger dieser Landes-Physik-Olympiade wurden für die 2. Runde des Auswahlverfahrens zur Internationalen Physik-Olympiade nominiert.

Lehrerinnen und Lehrer, Wissenschaftler und Studierende waren bei dieser Olympiade als Korrektoren im ehrenamtlichen Einsatz. Eine wertvolle finanzielle Unterstützung erhielt dieser große Leistungswettbewerb für die physikalisch begabtesten Schülerinnen und Schüler Sachsen-Anhalts durch das Bildungsministerium und zahlreiche Sponsoren und Spender.

Korinna Bade/ März 6, 2018

Bei der Landes-Mathematik-Olympiade in den Schuljahrgängen 5 bis 12 am 23. und 24. Februar 2018 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg setzten sich elf Schülerinnen und Schüler mit besonders guten Leistungen durch und wurden mit ersten Preisen geehrt.

Eine besondere Anerkennung erhielt die Schülerin Xenia Nikola Wagner vom Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Klasse 9, mit dem Sonderpreis des Bildungsministers für die wertvollste Gesamtleistung. Hossein Gholizadeh vom Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg wurde mit einem Sonderpreis für eine außergewöhnliche und besonders gelungene Lösung einer Aufgabe geehrt. Der Wanderpokal für die erfolgreichste Schule wurde erneut an das Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg übergeben. Einige Schüler wurden zu weiterführenden Förderungen eingeladen oder erhielten Gutscheine für die Teilnahme an Schülerakademien.

Insgesamt bearbeiteten 242 Schülerinnen und Schüler aus 73 Gymnasien und 4 Gesamtschulen des Landes Sachsen-Anhalt die Wettbewerbsaufgaben an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Es wurden 11 erste, 19 zweite und 31 dritte Preise sowie 42 Anerkennungspreise vergeben. Als Sieger im jüngsten Schuljahrgang nahmen Christopher Schröter vom Liborius-Gymnasium Dessau-Roßlau und Anna-Lena Simon vom Gymnasium Jessen je einen Sonderpreis des Landesfördervereins eLeMeNTe e.V. in Empfang.

12 Schülerinnen und Schüler aus den Schuljahrgängen 8 bis 12 werden auf der Grundlage dieser Ergebnisse das Land Sachsen-Anhalt bei der Bundesrunde der 57. Mathematik-Olympiade vertreten, die vom 13. bis 16. Juni 2018 in Würzburg stattfindet.

183 Lehrerinnen und Lehrer, Wissenschaftler und Studierende waren bei dieser Olympiade als Korrektoren und Klausurbeaufsichtigende im ehrenamtlichen Einsatz. Eine wertvolle finanzielle Unterstützung erhielt dieser große Leistungswettbewerb für die mathematisch begabtesten Schülerinnen und Schüler Sachsen-Anhalts durch das Bildungsministerium und zahlreiche Sponsoren und Spender. Allen Helferinnen und Helfern sei ganz herzlich gedankt.

Die Preisträger sind auf der Seite Preisträger Landesrunde veröffentlicht.