Willkommen auf den Seiten des eLeMeNTe e.V.

Der eLeMeNTe e.V. ist der Landesverein Sachsen-Anhalt zur Förderung mathematisch, naturwissenschaftlich und technisch interessierter und talentierter Schülerinnen, Schüler und Studierender. Auf unseren Seiten wollen wir über unseren Verein informieren und gleichzeitig eine Informationsplattform für Schülerförderung und Schülerwettbewerbe auf mathematisch, naturwissenschaftlich und technischem Gebiet in Sachsen-Anhalt anbieten.

Zehn Landessieger bei der Mathematikolympiade ermittelt

Rainer Biallas/ Februar 24, 2019

Bei der Landes-Mathematik-Olympiade in den Schuljahrgängen 5 bis 12 am 22. und 23. Februar 2019 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg setzten sich zehn Schülerinnen und Schüler mit besonders guten Leistungen durch und wurden mit ersten Preisen geehrt.
Eine besondere Anerkennung erhielt der Schüler Théo Lequy vom Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Klasse 9, mit dem Sonderpreis des Bildungsministers für die wertvollste Gesamtleistung. Kimi Grohmann vom Ludwigsgymnasium Köthen wurde mit einem Sonderpreis für eine besonders kreative Lösung der 5. Aufgabe in Klasse 10 geehrt. Der Wanderpokal für die erfolgreichste Schule wurde diesmal an das Georg-Cantor-Gymnasium Halle übergeben. Einige Schüler wurden zu weiterführenden Förderungen eingeladen oder erhielten Gutscheine für die Teilnahme an Schülerakademien.
Insgesamt bearbeiteten 243 Schülerinnen und Schüler aus 78 Gymnasien und 5 Gesamtschulen des Landes Sachsen-Anhalt die Wettbewerbsaufgaben an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
Es wurden 10 erste, 20 zweite und 27 dritte Preise sowie 42 Anerkennungspreise vergeben. Als Sieger im jüngsten Schuljahrgang nahm Igor Bartkowski vom Georg-Cantor-Gymnasium Halle einen Sonderpreis des Landesfördervereins eLeMeNTe e.V. in Empfang.
12 Schülerinnen und Schüler aus den Schuljahrgängen 8 bis 12 werden auf der Grundlage dieser Ergebnisse das Land Sachsen-Anhalt bei der Bundesrunde der 58. Mathematik-Olympiade vertreten, die vom 12. bis 15. Mai 2019 in Chemnitz stattfindet.
190 Lehrerinnen und Lehrer, Wissenschaftler und Studierende waren bei dieser Olympiade als Korrektoren und Klausurbeaufsichtigende im ehrenamtlichen Einsatz. Eine wertvolle finanzielle Unterstützung erhielt dieser große Leistungswettbewerb für die mathematisch begabtesten Schülerinnen und Schüler Sachsen-Anhalts durch das Bildungsministerium und zahlreiche Sponsoren und Spender. Allen Helferinnen und Helfern sei ganz herzlich gedankt.

Zwei Schüler Sachsen-Anhalts unter den besten 15 Nachwuchsphysikern Deutschlands

Rainer Biallas/ Februar 18, 2019

Bei der 3. Runde des Auswahlverfahrens für die Internationale Physik-Olympiade, die in Hamburg stattfand, konnten sich wie im Vorjahr Lucas Paul Kersten (Fallstein-Gymnasium Osterwieck) und Titus Bornträger (Georg-Cantor-Gymnasium Halle) unter den besten 15 platzieren und damit für die 4. Runde des Auswahlverfahrens qualifizieren. Wir gratulieren Lucas und Titus zu diesem herausragenden Ergebnis und wünschen ihnen für die 4. Runde Ende April in Garching viel Erfolg!

Neun Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt unter den besten 60 jungen Chemie-Assen

Rainer Biallas/ Februar 17, 2019

Im Auswahlverfahren zur Internationalen Chemie-Olympiade haben sich neun Schülerinnen und Schüler Sachsen-Anhalts für die 3. Runde qualifiziert, an der die besten 60 aus der 2. Runde teilnehmen werden. Damit wurde die bisherige Bestmarke aus dem Vorjahr mit acht Teilnehmern noch einmal übertroffen. Wir wünschen Leander Brüning und Tom Erik Steinkopf (beide Georg-Cantor-Gymnasium Halle), Damian Groß, Max Herrmann, Yann Theele und Frederik Laurin Walter (alle Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg), Lucas Paul Kersten (Fallstein-Gymnasium Osterwieck), Chantal Schlenther (Ökumenisches Domgymnasium Magdeburg) und Sebastian Witte (Bismarck-Gymnasium Genthin) für die 3. Runde, die vom 23. Februar bis 2. März in Göttingen stattfindet, viel Erfolg.

Vier aus Sachsen-Anhalt in der 3. Runde auf dem Weg zur Internationalen Physik-Olympiade

Rainer Biallas/ Januar 28, 2019

Für die 3. Runde im Auswahlverfahren zur Internationalen Physik-Olympiade, die vom 2. bis 8. Februar 2019 in Hamburg stattfindet, haben sich von insgesamt 50 Schülerinnen und Schülern vier aus Sachsen-Anhalt qualifiziert. Es sind Titus Bornträger und Paul Hindorf (beide Georg-Cantor-Gymnasium Halle), Christiane Mayer (CJD Christophorusschule Droyßig) und Lucas Paul Kersten (Fallstein-Gymnasium Osterwieck). Da drei von ihnen bereits im vorigen Jahr diese Qualifikationsrunde erreichten, gibt es berechtigte Hoffnungen für ein weiteres Vordringen in diesem Auswahlwettbewerb. Wir wünschen Christiane und den drei Schülern für Hamburg gute Ideen und Erfolg beim Lösen der Aufgaben!

Drei 1. Preise im Bundeswettbewerb Mathematik

Rainer Biallas/ Januar 6, 2019

In der 2. Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik glänzten Schüler aus unserem Bundesland mit exzellenten Leistungen. Hossein Gholizadeh (Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg), Stefan Schulze (Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasium Wolmirstedt) und Frederic Horn (ehemals Paul-Gerhardt-Gymnasium Gräfenhainichen) errangen einen 1. Preis und qualifizierten sich damit für das Kolloquium zur Ermittlung der Bundessieger Anfang Februar. Wir wünschen ihnen für dieses Kolloquium viel Erfolg!

Vorbereitung der Landes-Mathematik-Olympiade

Rainer Biallas/ Januar 3, 2019

Die Vorbereitung der Landes-Mathematik-Olympiade am 22. und 23. Februar 2019 in Magdeburg geht nun in die heiße Phase. Zu Beginn der ersten Schulwoche werden an den Schulen die Einladungen für die qualifizierten Schülerinnen und Schüler eingehen. Für Korrektur, Aufsicht und Organisation benötigen wir wieder etwa 200 Helfer. Alle Helfer können sich jetzt anmelden: siehe https://mo.elemente.org/aktuelle-olympiade/. Wir würden uns über zeitnahe Anmeldungen sehr freuen.

Landesseminar Physik

Korinna Bade/ September 30, 2018

An der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) wurden vom 20. bis 22. September 2018 naturwissenschaftlich hochbegabte Schülerinnen und Schüler Sachsen-Anhalts intensiv gefördert.
Beim Landesseminar Physik wurden 14 Zehnt- und Elftklässler drei Tage von Mitarbeitern und Studierenden der Fakultät für Naturwissenschaften sowie Mitgliedern unseres Vereins im Lösen theoretischer Problemstellungen trainiert. Darüber hinaus führten sie selbständig physikalische Experimente durch.
Außerdem nutzten die Teilnehmer – fast alle Preisträger der Landesphysikolympiade – das Seminar als intensive Vorbereitung auf die internationale Physikolympiade. Unsere Preisträger sind für die zweite Runde qualifiziert.
Die Veranstaltung wird durch das Bildungsministerium des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

Zwei Bronzemedaillen bei der IChO für Sachsen-Anhalt

Korinna Bade/ August 9, 2018

Sebastian Witte vom Bismarck-Gymnasium Genthin und Roman Behrends vom Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg kehren von der 50. Internationalen Chemie-Olympiade in Bratislava und Prag jeweils mit einer Bronzemedaille zurück. Sebastian hat sogar nur um einen Platz die Silbermedaille verpasst. Beide setzten damit die Tradition sachsen-anhaltinischer Medaillengewinne bei Internationalen Chemie-Olympiaden fort. Sie folgen Frank Biedermann (2004), Christian Oberender (2007), Markus Mittnenzweig (2008), Christoph Kirsch (2015) und Johnny Alexander Jimenez Siegert (2016), die alle Schüler des Georg-Cantor-Gymnasiums Halle waren.
Wir gratulieren Sebastian und Roman zu diesem hervorragenden Ergebnis!

Vier Schüler Sachsen-Anhalts für das Bundesfinale im IJSO-Auswahlwettbewerb qualifiziert

Korinna Bade/ Juli 12, 2018

Auf dem Weg zur Internationalen JuniorScienceOlympiade, die in diesem Jahr zum 15. Mal ausgetragen wird und vom 2. bis 11. Dezember 2018 in Gaborone (Botswana) stattfindet, erreichten 39 Schülerinnen und Schüler das Bundesfinale. Unter ihnen sind mit Lennart Max Schliebe und Emanuel Thon (beide Georg-Cantor-Gymnasium Halle) sowie Théo Lequy und Marvyn Lodahl (beide Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg) vier Schüler aus Sachsen-Anhalt. Die Internationale JuniorScienceOlympiade ist ein naturwissenschaftlicher Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer ihre Kenntnisse in Biologie, Physik und Chemie unter Beweis stellen müssen. Wir wünschen unseren vier Teilnehmern für das Bundesfinale vom 17. bis 21. September in Merseburg viele gute Ideen!

Wieder ein internationaler Erfolg im RoboCup

Korinna Bade/ Juni 25, 2018

Bei der erstmals ausgetragenen RoboCup-Junior-Europameisterschaft vom 29. Mai bis 1. Juni 2018 in Montesilvano (Italien) gewann das Team S!embo+s vom Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg mit Brendan Berg, Konstantin Bredenfeld und Lukas Bolle im Wettbewerb Rescue Maze den Vizeeuropameistertitel hinter dem kroatischen Team Foton Ita-Cro. Herzlichen Glückwunsch zu diesem erneuten internationalen Erfolg eines Siemens-Teams im RoboCup!