Rainer Biallas/ Februar 17, 2019

Im Auswahlverfahren zur Internationalen Chemie-Olympiade haben sich neun Schülerinnen und Schüler Sachsen-Anhalts für die 3. Runde qualifiziert, an der die besten 60 aus der 2. Runde teilnehmen werden. Damit wurde die bisherige Bestmarke aus dem Vorjahr mit acht Teilnehmern noch einmal übertroffen. Wir wünschen Leander Brüning und Tom Erik Steinkopf (beide Georg-Cantor-Gymnasium Halle), Damian Groß, Max Herrmann, Yann Theele und Frederik Laurin Walter (alle Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg), Lucas Paul Kersten (Fallstein-Gymnasium Osterwieck), Chantal Schlenther (Ökumenisches Domgymnasium Magdeburg) und Sebastian Witte (Bismarck-Gymnasium Genthin) für die 3. Runde, die vom 23. Februar bis 2. März in Göttingen stattfindet, viel Erfolg.

Share this Post