Rainer Biallas/ Januar 28, 2019

Für die 3. Runde im Auswahlverfahren zur Internationalen Physik-Olympiade, die vom 2. bis 8. Februar 2019 in Hamburg stattfindet, haben sich von insgesamt 50 Schülerinnen und Schülern vier aus Sachsen-Anhalt qualifiziert. Es sind Titus Bornträger und Paul Hindorf (beide Georg-Cantor-Gymnasium Halle), Christiane Mayer (CJD Christophorusschule Droyßig) und Lucas Paul Kersten (Fallstein-Gymnasium Osterwieck). Da drei von ihnen bereits im vorigen Jahr diese Qualifikationsrunde erreichten, gibt es berechtigte Hoffnungen für ein weiteres Vordringen in diesem Auswahlwettbewerb. Wir wünschen Christiane und den drei Schülern für Hamburg gute Ideen und Erfolg beim Lösen der Aufgaben!

Share this Post