24.03.2018 08:24 Alter: 33 days

Fünf Schüler Sachsen-Anhalts unter den besten 16 jungen Chemikern Deutschlands

Von: R. Biallas

Bei der 3. Runde des Auswahlverfahrens für die Internationale Chemie-Olympiade, die in Göttingen vom 3. bis 10. März stattfand, konnten sich fünf Schüler Sachsen-Anhalts unter den besten 16 platzieren. Sebastian Witte (Bismarck-Gymnasium Genthin), Nicole Musielak (Martin-Luther-Gymnasium Lutherstadt Eisleben) sowie Roman Behrends, Max Herrmann und Frederik Laurin Walter (alle Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg) qualifizierten sich damit für die 4. Runde zur Ermittlung der deutschen Nationalmannschaft für die Internationale Chemie-Olympiade, die vom 22. bis 29. Mai in Kiel stattfindet.

Mit fünf Startern in der 4. Runde stellt Sachsen-Anhalt die meisten Teilnehmer aller Bundesländer. Das ist ein ganz hervorragendes Ergebnis! Wir gratulieren Sebastian, Nicole, Roman, Max und Frederik zu diesem herausragenden Erfolg und wünschen ihnen für die 4. Runde viele gute Ideen!