Rainer Biallas/ März 22, 2020

Folgende 12 Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt wurden für die Bundesrunde der 59. Mathematik-Olympiade nominiert.

Alexandru Constantin Corduban, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 7 (Frühstarter)
Nico Florian Jäniche, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 8
Calvin Meurer, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 8
Willi Schmitz, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 8
Sebastian Bartels, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 9
Michelle Engel, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 9
Théo Lequy, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 10
Friedrich Otto, Landesschule Pforta Schulpforte, Kl. 10
Moritz Just, Ludwigsgymnasium Köthen, Kl. 11
Flavia Theisel Bravo, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 11
Xenia Nikola Wagner, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 11
Hossein Gholizadeh, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 12

Hossein Gholizadeh, Flavia Theisel Bravo, Xenia Nikola Wagner und Théo Lequy hatten bereits Preise bei früheren Bundesrunden errungen. Sechs Schülerinnen und Schüler nehmen zum ersten Mal an diesem Wettbewerb zur Ermittlung der besten jungen Mathematiker Deutschlands teil. Nachdem die zentrale Austragung der Bundesrunde in Bonn auf Grund der Corona-Krise abgesagt wurde, ist eine dezentrale Austragung geplant.

Share this Post