Rainer Biallas/ Mai 13, 2021

Folgende 12 Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt wurden für die Bundesrunde der 60. Mathematik-Olympiade nominiert.
Igor Bartkowski, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 7 (Frühstarter)
Konstantin Hellwig, Norbertusgymnasium Magdeburg, Kl. 8
Charlotte Nicolae, Paul-Gerhardt-Gymnasium Gräfenhainichen, Kl. 8
Benjamin Schwibs, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 8
Florian Nico Jäniche, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 9
Willi Schmitz, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 9
Arvid Malte Höhne, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 10
Théo Lequy, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 11
Felix Valentin Preißner, Landesschule Pforta Schulpforte, Kl. 11
Hossein Gholizadeh, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 12
Flavia Theisel Bravo, Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, Kl. 12
Xenia Nikola Wagner, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, Kl. 12
Flavia Theisel Bravo und Xenia Nikola Wagner nehmen bereits zum fünften Mal an einer Bundesrunde der Mathematik-Olympiade teil. Ebenso wie diese beiden haben auch Hossein Gholizadeh, Florian Nico Jäniche, Théo Lequy und Willi Schmitz bereits Preise bei früheren Bundesrunden errungen. Fünf Schülerinnen und Schüler Sachsen-Anhalts nehmen zum ersten Mal an diesem Wettbewerb zur Ermittlung der besten jungen Mathematiker Deutschlands teil.
Wie im Vorjahr musste leider erneut die zentrale Austragung der Bundesrunde, die in Berlin geplant war, auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Die Mannschaften der Bundesländer werden die Klausuren am 14. und 15. Juni 2021 dezentral schreiben.

Share this Post