Rainer Biallas/ Mai 19, 2020

Die 4. Runde im Auswahlverfahren zur Internationalen Chemie-Olympiade ist heute zu Ende gegangen. Es fand eine theoretische Klausur statt, die von den Teilnehmern zu Hause geschrieben wurde. Aufgrund der aktuellen Lage gab es leider keine praktische Klausur.
Sachsen-Anhalts Schüler haben dabei hervorragend abgeschnitten: Frederik-Laurin Walter (Werner-von-Siemens Gymnasium Magdeburg) und Tom Erik Steinkopf (Georg-Cantor-Gymnasium Halle) haben sich für das vierköpfige Nationalteam qualifiziert und werden Deutschland bei der Internationalen Chemie-Olympiade vertreten, die leider auch nur als Theorieklausur innerhalb Deutschlands stattfinden kann. Frederik erreichte deutschlandweit den 2. und Tom den 4. Platz. Auch der 7. Platz von Damian Groß (Werner-von-Siemens Gymnasium Magdeburg) ist aller Ehren wert. Herzlichen Glückwunsch an unsere besten Chemiker!

Share this Post