Rainer Biallas/ April 29, 2019

Gestern ging am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (MPQ) in Garching die 4. Runde im diesjährigen Auswahlverfahren für die Internationale Physik-Olympiade mit einem herausragenden Ergebnis für Sachsen Anhalt zu Ende. Titus Bornträger gewann diesen Wettbewerb und qualifizierte sich mit vier weiteren Schülern aus Sachsen und Thüringen für die 50. Internationale Physik-Olympiade vom 7. bis 15. Juli 2019 in Tel Aviv. Titus ist nach Sascha Lill 2013 der zweite Teilnehmer Sachsen Anhalts an einer IPhO. Wir danken Sascha an dieser Stelle für seinen engagierten Einsatz als Mentor von Titus im Vorfeld dieses Wettbewerbs. Wir gratulieren Titus zu diesem herausragenden Erfolg und wünschen ihm für die IPhO wieder gute Ideen beim Lösen der Aufgaben!

Share this Post